Familienrecht Bußgeld Sozialrecht Zivilrecht Strafrecht Verkehrsrecht Mietrecht Arbeitsrecht Insolvenz Erbrecht

Das Recht der Ordnungswidrigkeiten behan-

delt nicht nur im Straßenverkehr begangene

  Verfehlungen, sondern erlangt auch in anderen Rechtsgebieten

   Bedeutung, sobald dort gesetzlich ein bestimmtes Verhalten mit

    einem Bußgeld behaftet ist.

     Am Häufigsten befasse ich mich jedoch mit den für das

      Verkehrsrecht  begangenen Ordnungswidrigkeiten und helfe

       Ihnen, wenn Sie einen Bußgeldbescheid wegen z.B.

       Geschwindigkeitsübertretung, Rotlichtverstoß, Alkohl am Steuer,

        etc. erhalten haben.

        Gerade wenn neben der Geldbuße auch noch ein Fahrverbot

         droht, kann Ihnen ein auf dem Gebiet des Verkehrsrechts

          versierter Anwalt unschätzbare Hilfe bieten.

ORDNUNGSWIDRIGTKEITEN
 VERTEIDIGUNG  GEGEN

FAHRVERBOT

Bei mehrfachen oder gesetzlich geregelten Verstößen kann ein Fahrverbot verhängt werden. Hier besteht oftmals ein großer Handlungsspielraum für den Anwalt

BUSSGELD

Regelmäßig enthält der Bußgeldbescheid die Aufforderung zur Zahlung eines Geldbetrags

ANORDNUNGEN DER FAHR-ERLAUBNISBEHÖRDE UND MPU

Eigentlich dem Verkehrsver-waltungsrecht zuzuordnen, aber als Folge von Verkehrs-verstößen  ebenfalls der Bußgeldthematik im Verkehrsrecht zugehörig

ROTLICHTVERSTOSS

Auch hier bedarf der (angebliche) Nachweis des Ihnen angelasteten Verstoßes oftmals einer eingehenden Prüfung. Da hier in der Regel ein Fahrverbot droht, lohnt sich regelmäßig eine anwaltliche Konsultation, um den Vorwurf überprüfen zu lassen, wenn Zweifel hieran bestehen

GESCHWINDIGKEITSVERSTOSS

Wenn Sie „geblitzt“ wurden, prüfe ich für Sie nach Erhalt der Ermittlungsakte, ob die Messung möglicherweise fehlerhaft und unverwertbar ist

ALKOHL

Ist bei Führen eines Fahrzeuges Alkohl im Spiel, wird spätestens bei Vorliegen von 0,5 Promille ein Bußgeld fällig. Ab 1,1 Promille ist sogar eine Straftat (Trunkenheit im Verkehr) verwirklicht

 ORDNUNGSWIDRIGKEITEN